Die von der Reißiger-Gesellschaft unter ihrem künstlerischen Leiter, Kantor Winfried Kuntz, initiierten Konzerte und Aufführungen, in denen die Werke Carl Gottlieb Reißigers zu Gehör gebracht werden, erfahren regelmäßige Förderung durch die Stiftung.

Quelle: Reißiger Gesellschaft
 



Anteilmäßig gefördert wurde eine Edition der Korrespondenz Reißigers, die weit über 300 Briefe umfasst. Sie wird derzeit an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden unter Prof. Dr. Michael Heinemann erarbeitet.
 

Quelle: Wikimedia Commons, Foto: X-Weinzar
 



Das Camesina-Quartett hat im Oktober 2014 Reißigers Streichquartette op. 111, Nr. 1 und 2 auf CD eingespielt (Weltersteinspielung). Dieses Projekt ist im Wesentlichen von der Stiftung gefördert worden.
Die Vorstellung der CD im Rahmen eines Konzertes mit dem Camesina-Quartett fand am Sonntag, den 8. März 2015, auf der Burg Eisenhardt in Bad Belzig satt.
Das Camesina-Quartett plant, auch die übrigen Streichquartette in den nächsten Jahren auf CD einzuspielen.
 

Foto: Camesina-Quartett

Quelle: Camesina-Quartett
 



Herr Mano Eßwein arbeitet an einer Dissertation unter dem Titel „Carl Gottlieb Reißiger - Leben und Werk“ Doktorvater ist Herr Prof. Dr. Hermann Danuser von der Humboldt-Universität Berlin. Die Fertigstellung ist für das Jahr 2018 geplant.
 

Foto: Peter Groth

Zum Seitenanfang